Eine Aktion des Bund Deutscher Karneval.

Die Pandemie ist vorbei, wenn sie vorbei ist. Entscheidend ist eine breite Immunität aller Menschen in unserem Land. Dafür braucht es eine hohe Impfquote von mindestens 80 bis 85 Prozent und die Anstrengung allergesellschaftlichen Kräfte jetzt. Der Bund Deutscher Karneval nimmt diese Herausforderung an und fordert seine mehr als 5.300 Mitgliedsvereine auf zu einer bundesweiten Aktion:Wir sind (nicht) närrisch – wir gehen Impfen! In der bevorstehenden Session 2021/22 soll unser Brauchtum Fasching,Fastnacht, Karneval in seinen vielfältigen Facetten in Deutschland wieder möglich sein. Unsere Kinder und Jugendlichen wollen sich endlich wieder im karnevalistischen Tanzsport auf Turnieren messen und sich auch auf der Bühne zeigen. Wir wollen nach fast zwei Jahren Tristesse den Menschen wieder Freude bringen. Dafür gibt es nur einen Weg: Lasst Euch Impfen – am besten gemeinsam - motiviert die Zögerlichen und die Skeptiker*innen in unserenReihen. Eine hohe Immunität der Erwachsenen ist auch eine Verpflichtung gegenüber den Kindern und Jugendlichen.Startet ab heute gemeinsame Impfaktionen in Euren Vereinen mit Hausärzten oder in regionalen Impfzentren und dokumentiert diese. Motiviert andere sich impfen zu lassen und sendet uns diese Beiträge und Clips (max. 20 Sekunden) unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu!

Diese werden dann auf den social media-Kanälen des BDK gezeigt. Gemeinsam in eine bessere Zukunft für Fasching, Fastnacht, Karneval!

Für das Präsidium

Euer Klaus-Ludwig Fess
Präsident

 

Originaltext 

Bund Deutscher Karneval ruft Mitglieder zur Solidaraktion „Hochwasser-Katastrophe“ auf

Karnevalisten helfen Karnevalisten

In einer spontanen Hilfsaktion ruft der Präsident und das Präsidium des Bund Deutscher Karneval seine Mitgliedsvereine zur Spende für die von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Vereine auf!In den Hochwassergebieten gibt es erhebliche Schäden an Materialien und Räumlichkeiten wie zum Beispiel Archiven, Kleiderkammern, Dekorationen usw., welche die Vereine in eine schwere Notlage bringen.Ihnen soll mit Spenden geholfen werden.

S p e n d e n k o n t o des Bund Deutscher Karneval e.V.:

KSK Saarpfalz,

IBAN: DE18 5945 0010 1030 5325 58 ,

BIC: SALADE51HOM

Verwendungszweck: „Hochwasser-Katastrophe“

mit Angaben Name ihrer Stadt/Keis/Region

 

Betroffene Vereine mögen sich schriftlich melden bei:

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner:

Dr. Peter Krawietz,

Pressesprecher Bundesgeschäftsstelle/Pressestelle

Goshen-Ring 8,

66450 Bexbach

Telefon: 06826-9347022

e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

BDK Pressemeldung Hochwasserkatastrophe

Dem Bund Deutscher Karneval und dem Deutschen Kulturrat ist es gelungen, dass auch unser Brauchkomplex an dem 2,5 Milliarden Euro schweren Sonderfonds des Bundes partizipieren kann. Ab dem 15.6.2021 gibt es für unsere Mitgliedsvereine die Möglichkeit, sich für Mittel aus dem Sonderfonds für Kulturveranstaltungen registrieren zu lassen. Eine Service-Hotline 0800-6648430 beantwortet hierzu Fragen. Der Link: https://sonderfonds-kulturveranstaltungen.de/index.html gibt Auskunft über die Struktur des Sonderfonds, der zunächst bis zum 31.12.2021 terminiert ist. Eine Verlängerung bis zum 31.03.2022 ist aber bereits in der Diskussion. Fasching, Fastnacht, Karneval finden sich wieder in den Bereichen „Aufführungen der darstellenden Kunst“ und „Konzerte“. Der Sonderfonds mit seinen beiden Modulen

a). Wirtschaftlichkeitshilfe und

b) Ausfallabsicherung

 

reduziert in Teilen wirtschaftliche Risiken und Corona bedingte Absagen, Teilabsagen oder Verschiebungen.Hinweis: Eine Registrierung und Beantragung von geplanten Kulturveranstaltungen stellen aber noch keine Garantie eines zu gewährenden Zuschusses dar.

Ansprechpartner: Dr. Peter Krawietz,

Pressesprecher Bundesgeschäftsstelle/Pressestelle

Goshen-Ring 8,

66450 Bexbach

Telefon: 06826-9347022

e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Pressemeldung im Wortlaut

Näheres in der Pressemeldung des BDK

Pressemitteilung BDK

Am 15.10.2020 hat der Bund Deutscher Karneval folgende Pressemeldung veröffentlicht: 

Pressemeldung vom 15.10.2020 (abgerufen am 16.10.2020)

* Externer link * Auf den Inhalt haben wir keinen Einfluss.